Fertiggaragen

Eine Fertiggarage können Sie für viele Zwecke verwenden, nicht nur um Ihr Fahrzeug sicher und geschützt unterstellen. Damit steht Ihnen ein zusätzlicher Raum außerhalb Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses zur Verfügung, der sich für alle möglichen Aktivitäten anbietet, die in Ihren eigenen vier Wänden nicht stattfinden können. So lässt sich eine Fertiggarage beispielsweise prima als Werkstatt für Heimwerker verwenden.

Auch wenn Sie eher bei sich im Keller arbeiten, können Sie dort zumindest einen Teil Ihrer Werkzeuge in der Fertiggarage aufbewahren. Ohnehin ist eine Fertiggarage ideal zur Aufbewahrung geeignet – für Geräte, Werkzeug, Fahrräder, Umzugskartons etc.

Auf diese Art haben Sie in ihrem Heim mehr Platz zur Verfügung, ohne dass Sie ständig neue Entrümpelungsaktionen starten müssen. In einer Fertiggarage können Sie auch gut alles auslagern, was die Optik Ihrer Wohnräume stört. In einer Fertiggarage mit Giebeldach lässt sich gut ein zweiter Boden einziehen, der als eine Art Dachboden für zusätzlichen Stauraum sorgt.

Auch als Partyraum macht eine Fertiggarage eine gute Figur. So müssen Sie Ihr Wohnzimmer nicht freiräumen, brauchen sich weniger Sorgen um Ihre Einrichtung zu machen und haben weniger Mühe mit der Reinigung.

Außerdem können Sie eine Feier bei schönem Wetter im Freien stattfinden lassen und haben zugleich einen Unterschlupf zur Verfügung, falls es zu regnen beginnt.

Welche Vorteile bietet Ihnen eine Fertiggarage?

Für welche Bauart Sie sich auch entscheiden, eine Fertiggarage hat viele Vorteile:

  • Zeitersparnis: Mit einer eigenen Fertiggarage müssen Sie nicht mehr auf langwierige Parkplatzsuche in Ihrer Nachbarschaft gehen. Wann Sie auch heimkommen, Sie wissen, dass immer ein Stellplatz auf Ihr Auto wartet.

  • Schutz vor Witterung und schädlichen Fremdeinflüssen: In einer Fertiggarage ist Ihr Auto geschützt vor Regen, Schnee und Eis. Sie müssen Ihr Fahrzeug im Winter nicht mehr mühsam von Schneemassen befreien oder vor dem Losfahren lange Ihre Scheibe freikratzen. Damit sparen Sie schon morgens Zeit. Außerdem besteht so weniger Korrosionsgefahr durch Feuchtigkeit.

  • Weniger Verschleiß: Parken Sie Ihr Auto im Freien, ist dieses anfälliger gegen Rost und andere Verschleißerscheinungen. Auch ein Kratzer durch unachtsame Fahrradfahrer ist schnell passiert und Blätter oder Pollen sorgen dafür, dass Ihr Fahrzeug in regelmäßigen Abständen in die Waschanlage muss. In einer Fertiggarage ist Ihr Auto vor all diesen Einflüssen geschützt.

  • Diebstahlschutz: Vor allem feste Fertiggaragen mit abschließbarem Tor schützen Sie vor Autodieben und Vandalismus - Probleme, die Sie besonders als Stadtbewohner nicht unterschätzen sollten. Zum zusätzlichen Schutz können Sie Fertiggaragen auch mit Alarmanlagen ausstatten.

Die Anschaffung einer Fertiggarage ist also kein überflüssiger Luxus, sondern bringt Ihnen langfristig viele Vorteile, auf die Sie bald nicht mehr verzichten möchten.

Welche Fertiggarage ist für Ihre Bedürfnisse geeignet?

Die erste Frage, die Sie sich bei der Auswahl einer geeigneten Fertiggarage stellen sollten, ist die, wie viel Platz Sie benötigen – eng damit verbunden ist natürlich der Aspekt, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht. Danach richtet es sich, ob Sie eine Einzelgarage oder eine Doppelgarage benötigen. In letzterem Fall bietet sich auch eine Großraumgarage an. Diese ist im Gegensatz zu einer herkömmlichen Doppelgarage nur mit einem Tor ausgestattet. Das bietet Ihnen mehr Flexibilität und Platz zum Rangieren.

Wollen Sie mehr als ein Auto unterstellen, haben aber nur beschränkt Platz und Geld zur Verfügung, können Sie sich für die Kombination aus Einzelgarage und angebautem Carport entscheiden. Ein Carport ist ein einfacher Unterstand mit Dach, aber ohne Seitenwände. Er bietet dem entsprechenden Auto nur einen eingeschränkten Schutz gegen Witterungseinflüsse und Diebstahl. Doch zumindest hat Ihr Fahrzeug so ein Dach über dem Kopf. Carports sind naturgemäß die billigste Variante von Garagen.

Auch beim Material haben Sie eine große Auswahl. Fertiggaragen werden meist aus Leichtbeton, Stahlbeton, Stahlblech, Kunststoff, Faserzement, Aluminium oder Stahlelementen mit PU-Hartschaum, aber auch aus Holz hergestellt. Gemauerte Garagen können aus Kalksandstein errichtet werden, aber beispielsweise auch aus Porenbetonsteinen oder Lehmsteinen. Natürlich können Sie auch auf Holz zurückgreifen, beispielsweise für einen Carport. Mittlerweile bieten einzelne Anbieter auch schon Fertiggaragen aus Holz an. Diese haben kaum nennenswerte Nachteile gegenüber massiveren Varianten und werden deshalb immer beliebter.

Grundsätzlich ist eine Fertiggarage aus Beton zwar sehr belastbar, aber mit deutlich höheren Kosten verbunden. Stahlfertiggaragen können sich in dieser Beziehung schnell als bessere Alternative erweisen, auch weil sie im Regelfall besser belüftet sind und eine schönere Optik aufweisen. Außerdem sind sie leichter zu montieren. Auch Holzgaragen bestechen durch eine einfache Montierbarkeit und eine gute Belüftung. Zudem sind sie besonders umweltfreundlich

Ihre unverbindliche Anfrage können Sie direkt online ausfüllen

Bitte beachten Sie bei der Eingabe die *Pflichtfelder
*Nachname:
*Vorname:
*Strasse:
*Postleitzahl:
*Stadt:
*Telefon:
*E-Mail:
Allgemeine Nutzungsbedingungen

Ja, ich bestätige die Richtigkeit meiner Angaben.

Ja, ich bestätige die Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung.


Ihre Vorteile im Blick

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Kompetente Beratung
  • Schnelle Abwicklung

Angebote für Garagen

Wenn Sie sich zum Bau einer Garage entschlossen haben, aber noch nicht wissen, welche für Sie die richtige ist, können Sie unser kostenloses Anfrageformular nutzen, um sich Angebote verschiedener Firmen zusenden zu lassen.